• GEBA

Erfahrungen einer ehemaligen Teilnehmerin an LernRaum Europa: Interview mit Tina P.

Wieso hast Du bei LernRaum Europa mitgemacht?

Ich hatte schon ein paar Maßnahmen gemacht und leider auch eine Ausbildung abgebrochen. Ich wusste nicht weiter, was ich wo machen sollte und ob mich überhaupt noch jemand nehmen würde. Man fällt dann auch in so ein Loch und hängt viel rum. Ich habe dann diesen Flyer zu LernRaum Europa von meinem Jobcoach bekommen und gedacht: Na gut, mal was anderes. Hast ja nix zu verlieren. Dann war da diese Auswahlwoche und die hat echt Bock gemacht, hätte ich gar nicht gedacht. Und danach dachte ich: Auf geht’s, Abenteuer, und danach hast du einen Plan und kannst was erzählen - auch wenn du mal eingeladen wirst zu einem Vorstellungsgespräch.


Wie war die Zeit in Spanien?

Nicht nur toll und auch nicht Urlaub, was alle meine Freunde meinten. Ich konnte kaum Spanisch und naja, hatte ja auch nicht wirklich einen Plan von der Arbeit da. Ich war in einem Hotel und habe manchmal Touren mitgemacht mit Touristen. Aber man kann auch andere Sachen machen, manche waren im Handwerk, Büro oder im sozialen Bereich.

Auf jeden Fall kam ich mit der Zeit immer mehr rein und dann hat es auch Spaß gemacht. Das WG-Leben war cool, aber auch nicht immer easy. Gut war, dass Kirsten und Nils immer da waren, wenn man sie brauchte. Auch in der Vorbereitung und danach haben die uns gut begleitet, das hat echt geholfen.


Hattest Du zwischendurch Zweifel oder Sogar Gedanken abzubrechen?

Zweifel ja, aber ich wollte das durchziehen. Manche brechen ab. Das ist voll schade, geht aber manchmal nicht anders. Keiner hat denen den Kopf abgerissen, sondern eher geholfen, wie es weitergehen kann. Ich bin schon stolz, dass ich das durchgezogen habe, vor allem bei meinen vielen Abbrüchen bei anderen Sachen...

Manchmal dachte ich: Boah, Du kriegst nix auf die Reihe, verstehst kein Wort, es ist ätzend heiß. Aber dann haben wir was zusammen gemacht mit der Gruppe, mit manchen oder mal mit allen, Ausflüge und auch mal ans Meer. Das hat mich wieder gepusht.


Was hat es Dir gebracht am Ende?

Gar nicht so leicht zu sagen. Ich denke vieles. Ich habe ja jetzt einen Ausbildungsplatz, daran merkt man das am meisten. Ich konnte echt was schreiben in meiner Bewerbung, wobei mir auch geholfen wurde. Und dann im Bewerbungsgespräch hat die Chefin auch nach Spanien gefragt und fand das sehr interessant!

Ich würde sagen, ich bin selbstständiger geworden, habe gelernt nicht aufzugeben, kann ein bisschen Spanisch. Und ich weiß, was ich will. Dazu haben wir auch in der Vor- und Nachbereitung richtig viel gemacht. Ich bin schon sehr dankbar, dass ich mitmachen konnte.

Tel : 0251 9811280

Fax : 0251 98112810

© 2019 by GEBA mbH